SBM Verlag

Meldungen

 

5. April 2014 | 10:20

Für vielfältige Aufträge geschaffen

Die neuen Radlader L150H, L180H und L220H von Volvo Construction Equipment eignen sich für eine breite Palette von Anwendungen, von Verladearbeiten, dem Handling von Schlacken, Holz und Steinblöcken bis zu Recycling, ­Tunnelarbeiten und Erzabbau.

Diese vielseitigen Lader können mit einer Auswahl spezieller Volvo-Anbaugeräte bestückt werden, darunter Palettengabeln und Holzgreifer sowie Schaufeln für Verladearbeiten, Fels­gestein und allgemeine Einsatzzwecke. So ist jede Maschine optimal verfügbar und rentabel.

Die neuen Volvo-Radlader der H-Serie mit 23 t bis 35,5 t tun sich bei vielfältigen Arbeiten hervor. © Volvo CE

Die neuen Volvo-Radlader der
H-Serie mit 23 t bis 35,5 t tun sich bei vielfältigen Arbeiten hervor. © Volvo CE

Die Anbaugeräte wurden als integraler Bestandteil der neuen Radlader konstruiert. Die optimierte Form von Volvos Verladeschaufel mit Überlaufblech, Seitenschneiden und weniger Ecken, in denen Material hängenbleibt, unterstützt beispielsweise das schnellere und effektivere Füllen der Schaufel. Das verspricht eine um bis zu 10 % höhere Kraftstoffeffizienz. Die Produktivität insbesondere der Schaufeln wird durch die als Sonderausstattung erhältliche Hubgerüstdämpfung (BSS) weiter verbessert. Bei der Fahrt in unwegsamem Gelände absorbiert sie Stöße, verlängert die Haltbarkeit der Maschine und erhöht den Komfort des Fahrers. Auch ohne die BSS soll der Fahrer ein angenehmes Fahrerlebnis genießen, was an seinem komfortablen Sitz und dem Vibrationsschutz in der gemäß ROPS/FOPS zertifizierten Kabine liegt. Ein Kabinenluftfilter sorgt für reine Luft und ein sauberes Arbeitsumfeld. Frischluft gelangt durch einen Einlass oben auf der Maschine ins Filtersystem. Sie wird durch einen Vorfilter geleitet, der verhindert, dass grobe Staubpartikel den Hauptfilter verstopfen. Die Konstruktion ermöglicht es, 90 % der Kabinenluft wieder durch den Filter zu schleusen, um den Staub ununterbrochen effektiv zu entfernen.

Alle Bedienelemente und Informationsdisplays wurden ergonomisch platziert. Ein optionaler Multifunktionsjoystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung aller Hydraulikfunktionen. Die entscheidenden Informationen über die Maschine wie Tankinhalt und Ölstand werden auf einem gut vom Fahrersitz aus ablesbaren Armaturenbrett angezeigt.

Effizient und umweltfreundlich

Die Radlader der H-Serie werden auch als bemerkenswert kraftstoffeffizient angekündigt. Ausgerüstet sind sie mit Volvos aktueller Technologie entsprechend Stufe IV/Tier 4 Final, der Antrieb erfolgt durch einen Volvo-D13J-Motor. Um den Kraftstoffverbrauch weiter zu senken und Arbeitszyklen zu verkürzen, wechseln die Funktionen Automatic Power Shift (APS) und Fully Automatic Power Shift (FAPS) die Gänge automatisch entsprechend der Motordrehzahl und Fahrtgeschwindigkeit. Die intelligente Funktion Reverse-By-Braking (RBB) betätigt automatisch die Betriebsbremsen, wenn der Fahrer die Fahrtrichtung ändert. Das soll nicht nur Kraftstoff sparen, sondern auch die Belastung des Antriebsstrangs vermindern. Die Optishift-Technologie kombiniert die RBB-Funktion mit einem überbrückbaren Drehmomentwandler zwischen Motor und Getriebe. Das vermeidet Leistungsverluste im Drehzahlwandler und soll den Kraftstoffverbrauch um bis zu 18 % senken. Mit mechanischer Rückstellkraft vermindert das Eco-­Pedal den Verbrauch weiter. Es regt den Fahrer dazu an, weniger Gas zu geben, wenn die Motordrehzahl beginnt, die optimale Betriebsdrehzahl zu verlassen.

Wartung leicht gemacht

Die Batterien sind ebenso wartungsfrei wie die Hinter-Achs­lager mit dauergeschmierten Buchsen und Lagern. Ein hydraulisch angetriebener Kühllüfter sorgt für die optimale Betriebstemperatur der wichtigsten Maschinenbauteile. Der Lüfter wird nur bei Bedarf automatisch in Betrieb gesetzt. Zur Selbstreinigung der Kühleinheiten kann die Laufrichtung des Lüfters umgekehrt werden.

Dank gruppierter Wartungspunkte können tägliche Wartungschecks schnell durchgeführt werden. Um den Zugang zu den wichtigen Bauteilen weiter zu erleichtern, lässt sich die gesamte Kabine mit einer Hydraulik um 35° oder 70° schwenken. Die breite Motorhaube öffnet sich elektronisch – der Fahrer oder Mechaniker benötigt keine Hilfe.

Technik-Fakten
L150HL180HL220H
Leistg. ISO 9249, SAE J1349:220 kW (300 PS)245 kW (333 PS)273 kW (371 PS)
Betriebsgewicht:23 – 26 t26 –29,7 t31 – 35,5 t
Schaufelinhalt:3,1 – 12 m³3,7 – 14 m³4,1 – 16 m³

Ähnliche Themen

21. Dezember 2013

Kettenbagger im Einsatz für Vorzeigeprojekt