SBM Verlag

Meldungen

 

17. Mai 2016 | 9:04

Lichtschächte vom Spezialisten für Betonfertigteile

Beim » GFB Lichtschacht Optimus« kommt es auf die Materialkombination an: Weil die GFB-Lichtschächte von Hieber aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement produziert werden, sind sie deutlich leichter und damit montagefreundlicher als herkömmliche Betonlichtschächte. © Hieber
Beim »GFB Lichtschacht Optimus« kommt es auf die Materialkombination an: Weil die GFB-Lichtschächte von Hieber aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement produziert […]

Beim » GFB Lichtschacht Optimus« kommt es auf die Materialkombination an: Weil die GFB-Lichtschächte von Hieber aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement produziert werden, sind sie deutlich leichter und damit montagefreundlicher als herkömmliche Betonlichtschächte. © Hieber

Beim » GFB Lichtschacht Optimus« kommt es auf die Materialkombination an: Weil die GFB-Lichtschächte von Hieber aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement produziert werden, sind sie deutlich leichter und damit montagefreundlicher als herkömmliche Betonlichtschächte. © Hieber

Beim »GFB Lichtschacht Optimus« kommt es auf die Materialkombination an: Weil die GFB-Lichtschächte von Hieber aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement produziert werden, sind sie deutlich leichter und damit montagefreundlicher als herkömmliche Betonlichtschächte. Gegenüber Lichtschächten aus Kunststoff punkten die GFB-Alternativen von Hieber mit einer weitaus höheren Stabilität bei vergleichsweise geringer Bauteildicke. »Bei manchen Kunststoffvarianten muss der Verarbeiter beim Aufschütten regelrecht die Luft anhalten und hoffen, dass nichts passiert. Bei unseren GFB-Schächten gibt es dieses Bruchrisiko nicht«, sagt Alexander Hieber.

Stufenlos verstellbar
Vor allem Bauherren, Architekten und Planer können sich über ungeahnte Freiheiten freuen: Denn dank eines zum »GFB Lichtschacht Optimus« passenden Lichtschachtaufsatzes aus Stahl, der sich millimetergenau und stufenlos verstellen lässt, sind der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. »Über die variable Verstellmöglichkeit im Bereich von 40 bis 150 mm können problemlos die Höhe und sogar ein Gefälle eingestellt werden«, erklärt Hieber.
Wie der »Primus«, so punktet auch der »GFB Lichtschacht Optimus« vor allem mit seiner strahlend weißen Optik, die viel Licht in Kellerräume fallen lässt und das Untergeschoß besonders wohnlich macht. Dank der schalungsglatten Oberfläche kann der GFB-Lichtschacht von Hieber auf Wunsch auch gestrichen werden, um optische Akzente zu setzen.
Das Beste holt der »GFB Lichtschacht Optimus« auch für Energiesparer heraus: »Gerade für den Bau von Passiv- oder Plus­energiehäusern eignet sich die eckige Variante unseres GFB-Lichtschachtes besonders gut, denn auf Wunsch liefern wir sie mit thermischer Trennung, indem wir die Dämmung gleich vorinstallieren. So werden Wärmebrücken beim Anschluss an die Betonwand von vorneherein ausgeschlossen«, erklärt Alexander Hieber.

Dank eines zum »GFB Lichtschacht Optimus« passenden Lichtschachtaufsatzes aus Stahl, der sich ­millimetergenau und stufenlos verstellen lässt, sind der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. © Hieber

Dank eines zum »GFB Lichtschacht Optimus« passenden Lichtschachtaufsatzes aus Stahl, der sich ­millimetergenau und stufenlos verstellen lässt, sind der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. © Hieber

Einfaches Handling
Verarbeitern bieten die GFB-Lichtschächte ein besonders einfaches Handling. Die umlaufende Zarge ist zur Schachtaußenkante bündig mit dem Gitterrost, das ermöglicht eine optimale Anpassung an die Putzstärke und das Gehwegpflaster.
Der »GFB Lichtschacht Optimus« ist in unterschiedlichsten Größen erhältlich, die lichte Breite variiert zwischen 80 und 125 cm, die Höhe zwischen 100 und 200 cm.
Bei den Gitterrosten bietet Hieber feuerverzinkte begehbare Varianten in den Maschenweiten 30/30 oder 30/10 an. Die Roste verfügen über eine ebenfalls feuerverzinkte umlaufende Zarge, die bündig zur Schachtaußenkante abschließt und wandseitig verstärkt ist. Das garantiert eine perfekte Optik und ermöglicht den sauberen Anschluss von Gartenplatten und Pflasterungen. Weil sich die Zarge verschieben lässt, können unterschiedliche Putzstärken berücksichtigt werden. Auf Wunsch bietet der Hersteller auch Pkw-befahrbare Gitterroste an.
Seine GFB-Lichtschächte liefert Hieber wahlweise mit oder ohne Boden, in dem eine Doppelmuffe (SVE-Verbinder mit 50 mm Durchmesser) integriert ist, sodass weiterführende Rohre mit handelsüblichen Kupplungen angeschlossen werden können.

Auf dem Weg zur Baustelle: Der Bauunternehmer profitieret durch die schnelle Verarbeitung des »Uniproof Thermo«. © Hieber

Auf dem Weg zur Baustelle: Der Bauunternehmer profitieret durch die schnelle Verarbeitung
des »Uniproof Thermo«. © Hieber

Wärmegedämmt und druckwasserdicht
»Uniproof Thermo« ist der Name, den man sich auf der Baustelle merken sollte. Der wasserdichte Betonlichtschacht bietet zusätzlich einen wärmegedämmten Anschluss zur Vermeidung von Wärmebrücken. Der Betonlichtschacht aus WU-Beton nach DIN 1045 und EN 206-1 in der Druckfestigkeitsklasse C30/37 verfügt über eine stirnseitig, bereits werkseitig aufgebrachte Dämmung für den Anschluss der Kellerwandaußen­isolierung.
Seine Abdichtung übertrifft DIN 18195-4 und 18195-6 mit bereits montierten, verlängerten Befestigungswinkeln (verzinkt). Isolierstärken von 80 bis 140 mm sorgen für eine wärmebrückenfreie Verbindung zwischen Lichtschacht und Kellerwand. Wie Hieber mitteilt, sind weitere Isolierstärken auf Anfrage erhältlich.
Zum Lieferumfang gehört das Dichtband »LischaNEK«, das zwischen der Stirnseite des Lichtschachtes und der Betonhauswand zur Abdichtung eingelegt wird. Das stirnseitige Dichtband übernimmt kleinere eventuelle Unebenheiten an der Betonwand.
»LischaNEK« ist ein international erfolgreich eingesetztes Dichtband zum Abdichten zwischen Betonfertigteillichtschächten und Betonwand.

Dank eines zum »GFB Lichtschacht Optimus« passenden Lichtschachtaufsatzes aus Stahl, der sich ­millimetergenau und stufenlos verstellen lässt, sind der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. © Hieber

Dank eines zum »GFB Lichtschacht Optimus« passenden Lichtschachtaufsatzes aus Stahl, der sich ­millimetergenau und stufenlos verstellen lässt, sind der gestalterischen Freiheit keine Grenzen gesetzt. © Hieber

Andübeln und fertig
Die Vorteile von »Uniproof Thermo«, der über ein allgemeines, bauaufsichtliches Prüfzeugnis gegen drückendes Wasser verfügt, sind seine extrem hohe Wasserundurchlässigkeit sowie eine sehr gute Haftung durch Adhäsion. Außerdem profitiert der Bauunternehmer durch seine schnelle Verarbeitung. »Uniproof Thermo« ist sofort nach der Montage belastbar, außerdem flexibel und behält auch bei tiefen Temperaturen seine Elastomereigenschaften. Es ist beständig gegen Ozon, tierische und pflanzliche Fette sowie mechanische Abnutzung.
Das Beste kommt zum Schluss: Teure und aufwendige Abdichtungsarbeiten rund um den Betonlichtschacht entfallen. Eine Druckwasserdichtigkeit ist sofort nach Montage gewährleistet.