SBM Verlag

Meldungen

 

21. Dezember 2019 | 8:00

Mit der Digitalisierung von OTR-Reifen die Sicherheit erhöhen und Kosten optimieren

Bridgestone produziert und liefert eine umfangreiche Produktpalette leistungsstarker Off-The-Road-Reifen (OTR) für den Bergbau, die Bauwirtschaft oder auch Kranbetriebe für Kunden weltweit. Der japanische Premiumhersteller bietet damit OTR-Reifen für nahezu alle Arten von Maschinen, für jede Einsatzart und unter allen Betriebsbedingungen. Die voranschreitende Digitalisierung verändert aber auch im Reifenbereich die Möglichkeiten der Mobilität und ebnet den Weg für eine neue Generation von Lösungen.

Mit Bridgestone Tirematics können Daten kontinuierlich ausgelesen und analysiert werden.
© Bridgestone (3)

Bridgestone setzt modernste Technologien ein, um neben erstklassigen Gummimischungen für eine hohe Schnittfestigkeit auch robuste Karkassen für seine OTR-Reifen zu entwickeln. Damit sollen die Nutzungsdauer der Reifen maximiert und gleichzeitig die Kosten nachhaltig minimiert werden. Dank ihrer besonderen Eigenschaften gelten OTR-Reifen der Marke Bridgestone zudem als ideal für Runderneuerungen geeignet.

OTR-Reifen für das Tagesgeschäft
Im Tagesgeschäft muss beispielsweise ein Mobilkran häufig Strecken auf Asphalt und im Gelände zurücklegen. Die Mobilkranreifen Bridgestone VHS und VHS2 sind für alle geländegängigen Krane geeignet, sind jedoch besonders auch bei hoher Geschwindigkeit auf der Straße und der Autobahn für ihre hohe Leistung und Sicherheit bekannt. Darüber hinaus zeichneten sie sich, so der Hersteller, durch Langlebigkeit, Stabilität und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Ein niedriger Geräuschpegel rundet das Gesamtpaket des Radialreifens ab. Auch für den Einsatz im Steinbruch sowie in der Kies- oder Sandgrube bietet Bridgestone Lösungen, unterstützen doch zahl­reiche abgestimmte Produkte den sicheren Maschineneinsatz.

Neue Einblicke in die Fahrzeugleistung
Die voranschreitende Digitalisierung ebnet auch für OTR-Reifen den Weg zu neuen Mobilitätslösungen. »Die Fortschritte bei Sensoren und den damit verbundenen Technologien ermöglichen weitere datenbasierte Einblicke in die Fahrzeugleistung. Diese Daten sind sehr hilfreich, denn unerwartete Fahrzeugausfälle stellen immer noch eine der größten Herausforderungen für Endnutzer von Flotten im Tagebau, in Steinbrüchen, der Bauwirtschaft oder der Industrie dar«, erläutert Christoph Frost, Director Commercial Products Bridgestone Central Europe.
Neben seinem umfangreichen Reifenportfolio hält das japanische Unternehmen daher auch eine Reihe effektivitätsfördernder Business Solutions rund um den Reifen bereit. Dazu zählen unter anderem Tirematics zur Überwachung des Reifendrucks mit dem Auswertungs-Tool Insights, die ToolBox als digitale Lösung für das Reifen-Management, Zentralfaktura, Tyre Change (Reifentausch von Erstausrüstungsreifen) und die Verrechnung Preis-pro-Stunde. Als zusätzlichen Service bieten die Experten von Bridgestone Empfehlung und Beratung direkt am Einsatzort an.

Die Mobilkranreifen Bridgestone VHS und VHS2 sind für alle geländegängigen Krane geeignet, wollen jedoch besonders auch bei hoher Geschwindigkeit auf der Straße und der Autobahn mit hervorragender Leistung und Sicherheit aufwarten.

Drei-in-Eins-Lösung FleetPulse
Mit Lösungen wie FleetPulse profitieren Flottenkunden mit Mobilkranen und auch Lkw davon, dass die Leistung ihres Fuhrparks maximiert, die Betriebszeiten verbessert und die Gesamtbetriebskosten gesenkt werden können. FleetPulse steigert Bridgestone zufolge die Transparenz über den Zustand der einzelnen Flottenfahrzeuge und kann somit die Wahrscheinlichkeit unerwarteter, kostspieliger und ebenso potenziell gefährlicher Pannen erheblich reduzieren. Dadurch würden eine hohe Einsatzbereitschaft und gleichzeitig ein hoher Sicherheitsstandard der Fahrzeuge gewährleistet.
FleetPulse ist eine Drei-in-Eins-Lösung – bestehend aus einer mobilen App, einer zentralen Web­site sowie der Reifendruckkontrollsystem-Hardware (TPMS) – und wurde entwickelt, um den Mobilkranbetrieb zu vereinfachen, die Zeit auf der Straße zu maximieren und
Wartungskosten zu reduzieren.
Mit FleetPulse vereint Bridgestone Fahrzeugprüfungen, Buchungsservices, Flotten-Management und TPMS auf einer einzigen Plattform und ermöglicht gleichzeitig die Kommunikation zwischen Fahrern, Technikern und Flotten-Managern über die Cloud. Darüber hinaus kann das für alle Android-Geräte verfügbare FleetPulse jederzeit von jedem Fahrer über alle Reifenmarken hinweg verwendet werden.
Die Android-App FleetPulse ist eine für Fahrer und Techniker einfach zu bedienende Plattform, um die technische Überwachung ihrer Fahrzeuge durchzuführen und entsprechend zu dokumentieren. Damit kann FleetPulse derzeit manuelle Prozesse von Wartungsplanung und Dokumentation ersetzen und dafür sorgen, dass alle erforderlichen Prüfungen noch vor Fahrtantritt durchgeführt werden. Über das zentrale Online-Portal von FleetPulse können Fuhrpark- und Wartungs-Manager auf die Status-Updates ihrer gesamten Flotte zugreifen. Sie können individuelle Anfragen als direkte Benachrichtigungen via FleetPulse-App an Fahrer und Techniker senden und selbst die Stilllegung von einzelnen Fahrzeugen veranlassen. Gleichzeitig können Fahrer und Techniker Wartungen und Reparaturen direkt melden und Termine planen lassen.
FleetPulse bietet Fahrern, Technikern und Flotten-Managern zudem den Zugriff auf detaillierte Informationen zum Reifenzustand ihres Fahrzeugs. Dazu dient eine Kombination aus Abfahrtskontrolle und der Reifendruckkontrollsystem-Hardware (TPMS), durch die sichergestellt wird, dass ein Reifendruck außerhalb der Toleranzgrenze früh erkannt wird und Schäden durch zu niedrigen oder zu hohen Reifendruck vermieden werden.

© MARKUS SCHMIDT MAS-FOTO.DE

Wir entwickeln uns von einem Premium-Reifen­hersteller hin zu einem international führenden Anbieter von Mobilitätslösungen.«

Christoph Frost, Director Commercial Products Bridgestone Central Europe

 

 

 

 

Telematik-System WEBFLEET
Eine weitere innovative Lösung für Flottenbetreiber in Bergbau, Bauwirtschaft und Kranbetrieben ist mit Webfleet Solutions ein komplettes Telematiksystem, dessen Leistungsfähigkeit bisher als TomTomTelematics bekannt war und von Bridge­stone im Bauma-Jahr übernommen wurde (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 3/19, Seite 12). Im Vergleich zu FleetPulse stellt es neben dem »nor­malen« Fuhrpark-Management inklusive Abfahrtskontrolle jedoch noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten bereit.
Mit der Flotten-Managementlösung können Fuhrparkbetreiber einfache und komplexe Aufgabenstellungen optimieren. So liefert die Mobilitätslösung beispielsweise Echtzeitinformationen über den Standort einzelner Fahrzeuge, ermöglicht es Flotten-Managern, direkt mit ihren Fahrern zu kommunizieren, trägt zur Verbesserung des Fahrverhaltens und zu Kraftstoffeinsparungen bei und kann gleichzeitig mit einem Netzwerk von Drittanbieterlösungen verbunden werden. Zudem kann nach Unternehmensangaben im Zusammenspiel mit Neureifen von Bridgestone eine zusätzliche Reduzierung der Total Cost of Ownership (TCO) gewährleistet werden.

Innovatives Tyre Pressure Monitoring System
Neben Webfleet und FleetPulse können industrielle Flotten mit Bridgestone Tirematics TPMS noch auf ein weiteres digitales Werkzeug setzen. Die automatisierte Software-Lösung für vernetzte Reifen kontrolliert und analysiert mithilfe verschiedener Sensoren am Reifen wichtige Informationen von Lkw- und Baumaschinenreifen. Flottenbetreiber profitieren dadurch von einer proaktiven Instandhaltung, bei der Maßnahmen ergriffen werden können, noch bevor tatsächlich Probleme auftreten. Gleichzeitig sollen damit die Lebensdauer der Reifen verlängert, die Ausfallquote re­duziert, die Sicherheit gesteigert und durch die erhöhte Kraftstoffeffizienz letztlich die Umwelt geschont werden.

Beim Passieren der Empfänger senden die TPMS-Sensoren automatisch Informationen an den Bridgestone-Datenserver.

»Unsere Techniker und Ingenieure arbeiten mit modernsten Technologien kontinuierlich an neuen, zukunftsorientierten Lösungen, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Endnutzer gerecht zu werden. Die tatsächlichen Ansprüche unserer Kunden, Effektivität, Effizienz sowie eine nachhaltige Ausrichtung stehen dabei immer im Fokus. So entwickeln wir uns von einem Premium-Reifen­hersteller hin zu einem international führenden Anbieter von Mobilitätslösungen«, sagt Frost.


Unternehmen
Als einer der führenden Anbieter von Reifen für Lkw und Baumaschinen bedient Bridgestone mit seinen Produkten die hohen Anforderungen seitens der inter­nationalen Kundschaft qualitativ und mit einem breiten Produktportfolio. Mehr als 40 Profile für insgesamt rund 50 Reifengrößen stehen für die verschiedenen Einsatzzwecke zur Verfügung. Als Komplettanbieter liefert Bridgestone rund 200 verschiedene Standardbereifungen für alle namhaften Baumaschinenhersteller.