SBM Verlag

Meldungen

 

25. November 2017 | 8:00

Mit universellem »Starlock«-Aufnahmesystem: »Multi-Cutter« oszilliert in drei Leistungsklassen

Bosch Multi-Cutter sind mit »Starlock«-Zubehör-Aufnahme ausgestattet, die Bosch und Fein, Weltmarktführer für oszillierende Elektrowerkzeuge, gemeinsam entwickelt haben. © Robert Bosch
Bosch bietet »Multi-Cutter« in drei Leistungsklassen an: »Starlock«, »StarlockPlus« und »StarlockMax«. Diese Leistungsklassen dienen als Orientierung, das jeweils zur Maschinenleistung passende Zubehör auszuwählen, und unterstützen laut Hersteller eine lange Lebensdauer von Gerät und Zubehör. Zudem ergeben […]

Bosch Multi-Cutter sind mit »Starlock«-Zubehör-Aufnahme ausgestattet, die Bosch und Fein, Weltmarktführer für oszillierende Elektrowerkzeuge, gemeinsam entwickelt haben. © Robert Bosch

Bosch bietet »Multi-Cutter« in drei Leistungsklassen an: »Starlock«, »StarlockPlus« und »StarlockMax«. Diese Leistungsklassen dienen als Orientierung, das jeweils zur Maschinenleistung passende Zubehör auszuwählen, und unterstützen laut Hersteller eine lange Lebensdauer von Gerät und Zubehör. Zudem ergeben sich mehr Anwendungsmöglichkeiten.
Erhältlich sind insgesamt 32 »Starlock«-Zubehöre, vier »StarlockPlus«-Zubehöre und zwölf »StarlockMax«-Zubehöre. Die kleineren Leistungsklassen passen jeweils auf die größere Maschine. Das bedeutet, alle 48 Zubehöre sind mit dem »StarlockMax«-Gerät kompatibel, zudem sind alle Starlock-Zubehöre mit den bisher erhältlichen oszillierenden Elektrowerkzeugen rückwärts kompatibel.

»Alleskönner« wahlweise mit Kabel oder Akku

Der »GOP 55-36 Professional« gehört zur Leistungsklasse »StarlockMax«. Mit 550 W verspricht Bosch das leistungsstärkste Gerät seiner Klasse sowie schnellen Arbeitsfortschritt für anspruchsvolle Arbeiten, wie beispielsweise dem Anfertigen von Taschen und Schlitzen bei der Renovierung von Dachstühlen.
Der 400 W starke »GOP 40-30 Professional« gehört zur Leistungsklasse »StarlockPlus« und arbeitet dank kleinerem Oszillationswinkel präziser. Durch eine integrierte LED-Leuchte eignet er sich auch für Anpassungsarbeiten in dunkleren Bereichen. Der Akku-Multi-Cutter »GOP 18V-28 Professional«, ein »StarlockPlus«-Gerät, bietet nahezu die gleiche Leistung wie der »GOP 40-30 Professional« – ganz ohne Kabel. Der kabellose Multi-Cutter bietet Handwerkern hohe Flexibilität und ist einem mit bürstenlosem EC-Motor ausgestattet, der robust und wartungsfrei ist.

Zubehör schnell und werkzeuglos wechseln

Alle drei Geräte verfügen über das neue »Snap-In«-System. Damit ermöglicht Bosch einen schnellen werkzeuglosen Zubehörwechsel innerhalb von nur drei Sekunden. »Snap-In« funktioniert ähnlich wie eine Ski-Bindung: Zubehör hinlegen, Starlock-Aufnahme darauf drücken, fertig. Schon sitzt das Zubehör und der Anwender kann sofort loslegen. Zum Lösen des Zubehörs muss er lediglich den Hebel am Gerätekopf betätigen.

Hochleistungs-Akku in neuen Dimensionen

Mit dem Hochleistungs-Akku »ProCore 18V 7.0 Ah« eröffnet Bosch Profis eine neue Dimension für den Einsatz von Akku-Werkzeugen, wie beispielsweis den »GOP 18V-28 Professional«, und verspricht rund 90 % mehr Leistung als der bisherige 18 Volt-Akku mit 6,0 Ah und ermöglicht damit eine deutlich höhere Effizienz.
Der Hersteller nennt zwei Beispiele: Bei Bohrungen mit einem Flachfräsbohrer mit 32 mm Durchmesser in Weichholz erzielt der Akku-Schlagbohrschrauber »GSB 18V-85 C Professional« 50 % mehr Löcher pro Akku-Ladung, wenn er mit dem »ProCore 18V 7.0 Ah« und nicht mit dem bisherigen 18 Volt-Akku mit 6,0 Ah ausgestattet ist. Beim Akku-Bohrhammer »GBH 18V-26 F Professional« zeigt der Hochleistungs-Akku sogar eine Steigerung um 75 % in der Bohrtiefe bei einem Durchmesser von 25 mm in C30/37 Beton. Diese Leistungssteigerung erreicht der Hersteller durch ein verbessertes Design der Zellen sowie eine Minimierung der Innenwiderstände. Gleichzeitig ist der Akku besonders kompakt und rund 30 % kleiner als ver-gleichbare Hochleistungs-Akkus. Diese Eigenschaften verleihen ihm laut Bosch die höchste Energie-Dichte in seiner Klasse.

Der »GOP 55-36 Professional« verspricht schnellen Arbeitsfortschritt für anspruchsvolle Arbeiten, wie beispielsweise beim Anfertigen von Taschen und Schlitzen bei der
Renovierung von Dachstühlen. © Robert Bosch

Mehr Leistung und Lebensdauer
Damit dem Hochleistungs-Akku über längere Zeit höhere Ströme abverlangt werden können, hat Bosch die bewährte »CoolPack«-Technologie weiter optimiert. Durch diese Eigenschaft soll sich der »ProCore 18V 7.0 Ah« wesentlich von vergleichbaren Wettbewerber-Modellen unterscheiden. »CoolPack« maximiert die Wärmeableitung von innen nach außen durch das Zusammenspiel mehrerer Komponenten und trägt damit laut Hersteller auch zu einer erheblichen längeren Lebensdauer gegenüber einem her-kömmlichen Akku bei. Das Gehäuse sowie die Kühlkörper im Inneren, die jede einzelne Zelle vollständig umhüllen, sind aus hochdichtem Polyethylen gefertigt. Das Material und die spezielle Konstruktion zur Vergrößerung der Oberfläche ermöglichen eine bessere Wärmeableitung. Darüber hinaus ist der Akku ohne jegliche Zwischenräume konzipiert, entstehende Wärme kann daher nicht gespeichert werden. Verbesserte Zellverbinder aus Kupfer sorgen für geringere Widerstände und damit für mehr Leistung.
Für eine Wärmeableitung während des Ladevorgangs verfügt das Akku-Pack über spezielle Öffnungen. Diese Kühlfunktion ermöglicht auch eine schnelle Ladezeit. Den Ladezustand der Akkus haben Handwerker beim »ProCore 18V 7.0 Ah« durch eine LED-Anzeige mit fünf Stufen stets unter Kontrolle.

Volle Kompatibilität mit dem bestehenden 18 V-Programm

Der »ProCore 18V 7.0 Ah«-Akku gehört zum »Flexible Power System« von Bosch. Der Vorteil des Systems: Handwerker, die einen Akku von Bosch kaufen, können diesen sofort einsetzen, ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob er passt. Das »Flexible Power System« stellt die Kompatibilität zu allen neuen und bestehenden Profi-Elektrowerkzeugen und Ladegeräten einer Voltklasse sicher. Für Profis bedeutet dies mehr Produktivität im Arbeitsalltag.