SBM Verlag

Meldungen

 

24. November 2014 | 13:56

Zuverlässig und leistungsstark

Briggs & Stratton stellt einen neuen, 23 PS starken Vanguard V-Twin-Motor mit aufgebautem Kraftstofftank vor und erweitert damit seine Serie an Motoren, die über ein EPA-zertifiziertes Kraftstoffsystem nach dem besonders strengen US-amerikanischen Standard verfügen.

Briggs & Stratton hat einen neuen, 23 PS starken Vanguard-V-Twin-Motor vorgestellt, der die bei 14 PS beginnende Motorenreihe nach oben erweitert. Die Vanguard-Motoren sind mit einer welt­weiten Drei-Jahres-Garantie ausgestattet. © Briggs & Stratton

Briggs & Stratton hat einen neuen, 23 PS starken Vanguard-V-Twin-Motor vorgestellt, der die bei 14 PS beginnende Motorenreihe nach oben erweitert. Die Vanguard-Motoren sind mit einer welt­weiten Drei-Jahres-Garantie ausgestattet. © Briggs & Stratton

Geräteherstellern bietet sich jetzt die Möglichkeit, ihrem Anforderungsprofil entsprechend aus einer Motorenpalette mit 14 PS, 16 PS, 18 PS und jetzt 23 PS zu wählen. Dabei können sie sich auf eine weltweit gültige Zertifizierung verlassen. Briggs & Stratton ist nach eigenen Angaben der einzige etablierte Hersteller, der dieses Leistungsspektrum mit EPA-zertifizierten, luftgekühlten Benzinmotoren vollständig und feinstufig abdeckt.
Durch die Verwendung von speziellen Kraftstoffleitungen, Benzintanks, Filtern sowie Systemen, die die Benzindämpfe auffangen und rückführen, erfüllen alle Motoren, die ab Werk mit einem Tanksystem ausgestattet sind, die weltweit strengsten Emissionskriterien auf Basis der Vorschriften des US-Bundesstaates Kalifornien. Gerätehersteller, die diese Motoren verwenden, ersparen sich somit die aufwendige Zertifizierungsprozedur des Kraftstoffsystems inklusive des Tanks. Ein Export in die USA und nach Kanada ist damit problemlos möglich.

Optimierte Brennraumkonstruktion
Die auf kleineren Motorblöcken basierenden 14 bis 23 PS starken Vanguard V-Twin-Mo­toren zählen zu den kompaktesten am Markt. Mit optimierter Brennraumkonstruktion arbeiten sie nicht nur effizient und mit geringen Emissionen, sondern auch mit niedrigem Kraftstoffverbrauch. Die hochentwickelte Motorentechnik verspricht hohe Standfestigkeit, Zuverlässigkeit und beste Laufkultur. Typische Einsatzbereiche der Vanguard-Motoren sind landwirtschaftliche Maschinen, Nutzfahrzeuge, Geräte und Ausrüstungen für Brandschutz und Rettungseinsätze, Stromaggregate, Baumaschinen, Geräte für den industriellen Einsatz oder Maschinen für die Rasenpflege auf Golfplätzen.

Funktionsweise des »Cooler/Cleaner Technology«-Konzepts. Zusätzlich erleichtert ein Servicedeckel den Zugang zum Vergaser. Die Abdeckung kann optional mit Schlüsselschalter ausgestattet werden. Ein beschichtetes Gebläsegehäuse reduziert zudem den Körperschall. © Briggs & Stratton

Funktionsweise des »Cooler/Cleaner Technology«-Konzepts. Zusätzlich erleichtert ein Servicedeckel den Zugang zum Vergaser. Die Abdeckung kann optional mit Schlüsselschalter ausgestattet werden. Ein beschichtetes Gebläsegehäuse reduziert zudem den Körperschall. © Briggs & Stratton

Die sogenannten »Small Block V-Twins« kommen vor allem in teil- oder vollgekapselten Bauräumen zum Einsatz. Das »Cooler/Cleaner Technology«-Konzept soll dabei gewährleisten, dass die Motoren auch unter anspruchsvollen thermischen Rahmenbedingungen uneingeschränkt ihre Leistung bringen. Konsequent weiterentwickelt, mit optimiertem Kühlluftgebläse und rotierendem Kühlluftgitter, arbeiten die Motoren, wie der Anbieter unterstreicht, mit einem niedrigeren Temperaturniveau bei weit weniger Verschmutzung im Kühlluftbereich. Ein neuer Schwungradlüfter fördert je nach Motordrehzahl bis zu 48 % mehr Kühlluft. Versetzt angeordnete Lüfterflügel führen zu einer erheblichen Reduzierung des Lüftergeräuschs. Das beschichtete Gebläsegehäuse reduziert den Körperschall und wirkt Schmutzablagerungen entgegen. Optional können die Ein- und Zweizylinder-Vanguard-Motoren mit einem Donaldson-­Verbrennungsluftfilter geliefert werden. Dieser Zyklon-Luftfilter ist vor allem für Arbeitsumgebungen mit extremer Staubbelastung gedacht. Der Filter kann sowohl direkt auf dem Motor als auch im Motorraum an der Maschine angebaut werden. V-Twin-Gasmotoren für den Betrieb mit Erdgas oder LPG sind ein weiteres »Plus« in puncto Umwelt und niedrigen Verbrauchskosten. Auch diese Motoren sollen sich durch eine lange Lebensdauer auszeichnen.